EMBRYONENBANKEN

 

 

 

Embryo im Morulastadium

 

 

 

Seit 1995 haben wir wir in Hasbergen jedes Jahr wieder einige Pferdeembryonen tiefgefroren, von denen sich viele nach z.T. Jahre langer Lagerung mit guten Erfolgrsraten schließlich zu  lebendigen  Fohlen entwickelt haben. Prominentestes Beispiel ist wohl der Hengst Quidam´s Rubin von der Station Sprehe.

 

Die hierbei gesammelten Erfahrungen ermöglichen es uns, Ihnen die Gefrierkonservierung überzähliger Embryonen als praxisreife und zukunftsorientierte Ergänzung des herkömmlichen Embryotransfers an zu bieten.

 

Insbesondere Stuten, die aus diversen Gründen außerhalb der regulären Besamungssaison zur Verfügung stehen, können so züchterisch genutzt werden. So können beispielsweise Sportstuten während der Trainingspause im Herbst und Winter zur Embryonenspende herangezogen werden, ohne dass der Sporteinsatz hierdurch gestört wird. Ahnliche Möglichkeiten ergeben sich für Zuchstuten, die spät im Jahr gefohlt haben und nicht sofort wieder tragend geworden sind. Hier kann eine Art Zwischennutzung bis zur nächsten Trächtigkeit im Frühjahr erfolgen. Die so zusätzlich einfrorenen Embryonen können als Reserve dienen, oder über die Embryonenbörse zum Verkauf angeboten werden und so eine zusätzlich Einnahmequelle für den Züchter darstellen.

 

Die Preise entnehmen Sie bitte den AGBs.

 

TG-Set für Embryonen
DruckversionDruckversion | Sitemap
© equiset international UG (haftungsbeschränkt)

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.